Die Unverbesserlichen (1966) – nichts dazugelernt TEIL 1 von 2

2017-05-30 4,121 Dailymotion

HANDLUNG
Die Unverbesserlichen (1966) – nichts dazugelernt
Fünf Jahre später: Der kickende Sohn Rudi gibt mit 23 Jahren seine Stellung bei der Post zugunsten einer Karriere als Profifußballer auf. Auch für Vater Scholz ergeben sich Veränderungen: Waren er und seine Frau Käthe davon ausgegangen, dass man ihn in der Firma bitten würde, über seinen 65. Geburtstag hinaus zu bleiben, sieht er sich kurz vor seiner Pensionierung mit einem jüngeren Kollegen konfrontiert, der seine Stelle einnehmen soll. Zutiefst verletzt und gedemütigt verschweigt er Käthe dies und gibt vor, weiter zu arbeiten. Tag für Tag geht er aus dem Haus und läuft bis zum Abend ziellos durch die Straßen. Als Käthe hinter die Sache kommt, stellt sie Kurts ehemaligen Chef zur Rede, jedoch ohne Erfolg. Kurt muss sich nun an sein Rentnerdasein gewöhnen. Ein von Käthe erfundener Kollege des Schwiegersohns Helmut bringt die Rettung für den „nutzlosen“ Rentner: Kurt soll nun Radios von Bewohnern eines Altenheims reparieren. Diese Radios allerdings besorgt Käthe bei einem Radiohändler.

Oma Elisabeth Köpcke, Käthes Mutter, zieht in dieser Folge bei den Scholzens ein, da ihr Haus abgerissen werden soll und sie sich für keine andere Wohnung entscheiden kann.

Besetzung:
Besetzung
Kurt Scholz - Joseph Offenbach
Käthe Scholz, geb. Köpcke - Inge Meysel
Doris Hechler, gesch. Wichmann, geb. Scholz - Monika Peitsch
Rudi Scholz - Gernot Endemann
Lore Scholz - Helga Anders
Elisabeth Köpcke - Agnes Windeck
Helmut Wichmann - Ralph Persson
Michael Wichmann - Michael Hornauf
Tante Hertha - Gerda Gmelin
Jürgen Hechler - Günter Pfitzmann
Dagmar Häuser - Reinhilt Schneider

In Nebenrollen:
Hans-Peter Korff, Rudolf Fenner, Detlof Krüger, Karl-Ulrich Meves, Claus Ringer, Horst Warning, Irene Harprecht, Sandrine Schmidt, Klaus Diringshofen, Bernd Herzsprung, Jean-Pierre Bonnin, Lieselotte Quilling, Carl Lange, Hans Paetsch, Katharina Brauren, Georg Eilert, Eduard Marks, Manfred Steffen, Charlotte Kramm, Frauke Grund, Gudrun Neumann, Ingrid von Bothmer, Ingeborg Kloiber, Erna Nitter, Gerhild Weber, Ettore Cella, René Genesis, Zeki Güner, Gerhard Hartig, Herbert Leonhardt, Erwin Linder, Konrad Meyerhoff, Bruno Vahl-Berg, Hans Timmermann, Kurt Weidner, Herbert Weissbach, Eva Zlonitzky, Sigrid Hackenberg, Ilsemarie Schnering, Dorothea Thiess, Gert Haucke, Walter Jokisch, Dieter Kursawe, Friedrich Schütter, Erwin Wirschaz, Hermann Kiessner, Rudolf Kleinfeld-Keller, Horst Dieter Sievers, Lia Eibenschütz, Eleonore Tappert, Senta Wengraf, Max Buchsbaum, Felix Knemöller, Wolfgang Völz, Fabian Wander