Spuren des Bösen: Teil 1-3 - FERCH, HEINO (2013)

2014-01-09 7 2 29,300 YouTube

Erhältlich im HOANZL Online Shop: http://www.hoanzl.at/spuren-des-bosen-teil-1-3.html Teil 1: SPUREN DES BÖSEN: SANDAG Eine Angestellte des Baukonzerns SANDAG, die wegen des Verdachts von Schmiergeldern gegen den Vorstand der Firma vor Gericht aussagen soll, wird ermordet. Der hochrangige Beamte des Innenministeriums, Stefan Merz, bittet seinen Freund Richard Brock um Hilfe. Gemeinsam mit der Polizistin Vera Angerer nimmt er die Ermittlungen auf. Die einzige Zeugin, die Schwester des Opfers, ist leider die Nächste auf der Liste des Täters. Teil 2: SPUREN DES BÖSEN: RACHEENGEL Sebastian Ulmer flüchtet vor der Polizei in eine Buchhandlung und nimmt dort Geiseln. Eine von ihnen ist Richard Brock, der versucht, den verzweifelten jungen Mann zur Kapitulation zu überreden. In seiner Ausweglosigkeit erschießt sich Sebastian. Geplagt von Schuldgefühlen, will Brock der Sache auf den Grund gehen und stößt dabei auf den Geistlichen Josef Bacher. Von ihm erfährt er, dass sich Sebastian schon einmal das Leben nehmen wollte und erst vor Kurzem angekündigt hatte, endlich auszusagen, was damals passiert sei. Teil 3: SPUREN DES BÖSEN: ZAUBERBERG Es ist der Alptraum jeder Mutter: Aline, die Tochter von Chirurgin Karin Staller, ist spurlos aus der Familienvilla in einem Wiener Vorort verschwunden. Kommissar Erich Wildner und Dr. Hans Haas, Leiter des Büros für Gewaltkriminalität bei der Bundespolizei, fordern Richard Brock als Unterstützung an. Eigenwillig aber genial: Richard Brock (Heino Ferch) ist ein unnahbarer, verschlossener und einsamer Mann, der seit dem Tod seiner Frau zurückgezogen lebt. Mit den Menschen in seinem Leben kann der Einzelgänger nicht viel anfangen - außer, wenn es darum geht sie zu analysieren und in die tiefen Abgründe der menschlichen Seele zu blicken. Nicht umsonst wird der Kriminalpsychologe in ganz besonderen Fällen von der Wiener Polizei als Verhörspezialist zu Rate gezogen, um sich auf die SPUREN DES BÖSEN zu begeben: Neben Heino Ferch in der Hauptrolle überzeugen hochkarätige Darsteller wie Nina Proll, Hannelore Elsner, Friedrich von Thun, Erwin Steinhauer, Ursula Strauss, Thomas Stipsits, Gerald Votava, Cornelius Obonya, Ulrike Beimpold, und andere. Inszeniert wird die von Kritikern hochgelobte Krimireihe von Erfolgsregisseur Andreas Prochaska („In 3 Tagen bist du tot"). Die Drehbücher stammen aus der Feder des Genre-Experten Martin Ambrosch („Tatort").